Konsumromantik

17. Oktober 2011 Blog von Carola Wiegand
Konsumromantik

Manchmal frage ich mich, ob ich ein bisschen „kaufrauschsüchtig“ bin, beantworte  aber diese Frage sofort mit einem klaren „nein“.  Ich möchte manchmal Dinge haben, obwohl ich sie wahrscheinlich nicht wirklich benötige. Aber was benötigt man schon, wenn man von allem hat? Jedes Weitere Teil wäre überflüssig. Mein Wohlgefühl kennt diese rationalen Argumente nicht und benötigt zum Wohlsein etwas Neues.  Mit etwas Neuem fühlt sich mein Körper, meine Seele und mein Selbstbewusstsein neu und chic an.  Ich brauche dieses Gefühlt immer wieder zu meiner Selbstbestätigung. Männern soll das fremd sein! Ich weiß es nicht.
Ich entsorge meine Kleidung, die ich nicht mehr trage, nie! Ich hüte jedes einzelne Stück, wie einen Schatz. Obwohl „Vintage“ momentan sehr en vogue ist, glaube ich, das andere glauben, ich trage alte Sache und bin damit nicht zeitgemäß. Das stört mich.
Mein Problem ist, dass mir alle (die allermeisten!) meiner älteren Sachen noch sehr gut gefallen. Sie sind nur eben nicht mehr modern.
Alles hängt in meinem, zugegebenermaßen, großen Kleiderschrank und drängelt sich inzwischen mit den aktuellen Teilen. So suggeriert mein Schrank mir ständig, Du hast genug, ich bin voll, es geht nichts mehr rein!
Ich sehe das anders.
Mein Mann solidarisiert sich natürlich mit meinem Schrank, weniger mit mir.
Warum kann ich nicht so sein, wie meine Freundin? Nach einem Jahr Tragezeit entsorgt sie konsequent ihre Garderobe in die Altkleidersammlung, so dass jeder, dem sie Einblick in ihren Kleiderschrank gewährt, mitleidig versteht, dass sie etwas Neues braucht.
Mitleid ist mir diesbezüglich noch nicht begegnet, leider!
Wenn ich hin und wieder mit anderen Frauen über dieses Thema spreche, glaube ich ähnliche Gedanken wahrzunehmen. Das beruhigt.
Bei Kindern sagt man oft, wenn sie größer werden kommt der Verstand. Aber ich glaube, diese Erkenntnis gilt für jedes Alter. Ich stelle bei mir auch immer öfter fest, dass ich zwar bestimmte Dinge sehr schön finde, ich aber meinem gesunden Menschenverstand folge und es nicht kaufe.
Nur dann, wenn Dinge mich überfallen und mir beim ersten Anblick einen kleinen Schrecken einjagen, dann muss! ich sie kaufen, ob ich will oder nicht!

In  vergnüglich-selbstkritischer Gelassenheit

Eure Alorac

Kommentare (1)

Cosima-Pia

Liebe Alorac, Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich empfinde es ähnlich, wie Du und handel auch so. Ich finde es ganz i.O. und kann Dir bestätigen, Du bist weit weg vom Kaufrausch! Ich freue mich auf Deinen nächsten blog, bis dann Cosima
Zum Antworten bitte erst anmelden